Ferienwohnungen
in der BURG BERUM
  Freizeitmöglichkeiten
Ostfrieslands
      Sehenswürdigkeiten
Ostfrieslands
 
Eine Windbö vom Meer entfernt, liegt geborgen hinter hohen Bäumen die Burg Berum. Wenn Sie durch das Burgtor gehen, befinden Sie sich an einem der bedeutendsten Stätten ostfriesischer Geschichte.

Hier lebten um 1310 die Häuptlinge Syrtza. Ihr Erbe trat der erste Graf von Ostfriesland, Ulrich Circsena von Greetsiel an, er baute hier eine Wasserburg. Aus ihr entwickelte sich mit den folgenden Generationen das am prachtvollsten ausgestattete Schloß Ostfrieslands (1665). Nachfolgend wurde es Witwensitz des ostfriesischen Fürstenhauses. Hier lebte einst auch die Tochter des bekannten Königs Gustav Wasa, Prinzessin Katharina von Schweden, Witwe des ostfriesischen Grafen Edzard II.
Leider verdienen nicht alle Erben ein ehrendes Andenken! Unter Friedrich dem Großen wurde das Schloß Berum geschleift und ihr kostbares Inventar versteigert, doch die mächtige Vorburg mit Turm und Tor blieben erhalten.

Heute dürfen Sie auf der Burg zu Gast sein. Der Schutz der starken Mauern bietet Ihnen zu jeder Jahreszeit Geborgenheit und Erholung vom Alltag. An diesem besonderen Ort werden Sie endlich Ruhe und Muße zum Lesen, Musizieren, Schreiben oder Malen finden, oder möchten Sie auf Entdeckungsreise gehen?
Berum liegt, eingerahmt von uralten Mischwäldern, im nördlichen Ostfriesland. Hier befinden Sie sich in einer besonders interessanten Gegend, denn in unmittelbarer Nachbarschaft sind das Moor, die Geest, die Marsch, aber auch die Küste mit Deichen, Sielorten und Häfen zu entdecken.
Ein Tagesausflug zu den unterschiedlichen Geschwistern, den ostfriesischen Inseln, bietet sich an. Ausgedehnte Spaziergänge und Radfahrten im Wald, im Moor oder an der nahen Küste tragen zur Erholung bei.
Im Nachbardorf Westerende gibt es einen Reitstall. Der Luftkurort Hage mit Hallen- und Freibad, Sauna, Tennisplätzen, gastronomischen Angeboten und Einkaufsmöglichkeiten ist zu Fuß erreichbar.
Die idyllischen Kleinstädte Norden, Emden und Aurich liegen in erreichbarer Nähe und bieten sich für Ausflüge mit Auto oder Bus an.
Sie können sich Ostfriesland aber auch im Rahmen einer Exkursion erschließen.
Bei der Burg befindet sich ein Fahrradverleih, gegenüber liegt eine Bushaltestelle, die Verbindungen nach Norden (Bahnhof), Norddeich (zu den Insel-Fähren) oder nach Emden und Aurich herstellt.
Gleich "nebenan", an der Landstraße in Hage, liegt inmitten des alten Friedhofes auf einer Wurt die mächtige romanische St. Ansgari-Kirche (1220), ein typisches Beispiel ostfriesischer Sakralarchitektur mit seinem prachtvollen Passionsaltar (15. Jh.), der in einer nordniederländischen Werkstatt geschaffen wurde.
Wohin Ihr Weg ab jetzt auch führt, er wird von sehenswerten romanischen oder mittelalterlichen Kirchen gesäumt. Sie beherbergen Orgeln aus fünf Jahrhunderten. Einen "Katzensprung" von Berum entfernt wartet das Wasserschloß Lütetsburg mit seinem berühmten Englischen Park auf Sie: ein Juwel romantischer Gartenbaukunst, mit kostbaren botanischen Raritäten.
In Norden gibt es ein Teemuseum, in dem Sie von der großen Liebe der Ostfriesen zum Tee erfahren. Schräg gegenüber liegt die Ludgerikirche mit der berühmten Arp Schnitger Orgel. Im Sommer lädt sie an jedem Mittwoch zu einem Orgelkonzert ein. Maler und Kunsthandwerker erwarten Sie in Ihren Ateliers (Norden, Westdorf, Westermarsch), in der "Norder Sommerakademie" können Sie Ihre künstlerischen Talente entdecken. Das "Dollart-Orgel-Festival" und der "Musikalische Sommer in Ost-Friesland" sind Geheimtips.
Die Kunsthalle in Emden birgt eine weltberühmte Sammlung expressionistischer und moderner Werke. Aber auch an die Bilder von Ihrer Wanderung um das "Ewige Meer", dem größten Hochmoorsee Deutschlands, werden Sie sich lange erinnern.
Vieles wäre noch zu erwähnen. Auf der Burg Berum gibt man Ihnen gerne weitere Tips für Ihre individuelle Urlaubsgestaltung.